Aldi Gartenlampen

Spätestens im Frühjahr gibt es bei Aldi Nord und Aldi Süd wieder Angebote zu Gartenlampen mit LED und auf Solarstrom-Basis.

Die bekannten, günstigen und leicht zu installierenden Gartenleuchten mit AAA-Akkus und einem kleinem Solarpanel auf der Oberseite, haben sich seit Jahren in den Gärten der Deutschen bewährt. Hier muss nicht viel montiert werden und es müssen auch keine Leitungen verlegt sein. Einfach die Leuchten in die Erde stecken und meist hat man schon am ersten Abend Licht in jeder beliebigen Ecke des Grundstücks.

Dabei sind die meist in China produzierten Garten-Solarleuchten recht robust und strotzen Wind und Wetter. Nur die Akkus haben mit starkem Frost im Winter ihre Probleme, sodass sich hier das Entfernen der Batterien in den Wintermonaten empfiehlt bzw. ein Wechsel nach 2-3 Jahren anbietet. An der verminderten Leuchtdauer merkt man recht schnell, dass es mal wieder Zeit für einen Austausch ist.

Viel zu beachten gibt es hierbei in der Regel nicht. Meist ist einfach nur der Lampendeckel per Schraube oder durch Abdrehen (Bedienungsanleitung beachten) zu lösen und die 2-3 alten Akkus durch neue zu ersetzen. Nach dem ersten Aufladen mithilfe der Sonne leuchten die Solar-Gartenlampen anschließend wie am ersten Tag. Die LEDs sind fast unverwüstlich und auch das kleine Solarpanel mach über Jahre einen hervorragenden Job. Lediglich Wasser im Inneren, dort wo die elektronischen Bauteile verarbeitet sind, kann es mit der Zeit zu ungefährlichen Kurzschlüssen kommen und somit praktisch zum Aus für die Gartenleuchte.

Veröffentlicht in Solarlampen